Warum ich manchmal nachts nicht penne, sondern lieber durch Großstadtstraßen renne…

Helge Schneider sagte mal in einem Interview, dass er anfangs immer die Leute belauscht hat.
Um Themen für sein Programm zu finden. Er hat sich mit einem Kaffee an den Bäcker – Stehtisch gestellt
und die Leute beobachtet. Ihnen zugehört.
Ich ziehe abends durch Großstädte. Beobachte. Höre zu. Aber Leute beobachten ist toll. Die Verschiedenheit der Menschlinge anschauen.
Zuhören, was sie so zu erzählen haben. Ist total spannend.